Ihre Beobachtungen

Was erleben Sie im Stadtteil? Bitte teilen Sie uns Ihre Beobachtungen und Erlebnisse aus dem Stadtteil mit (auch anonym möglich)! Uns interessiert Positives und Negatives. Wir sind neugierig auf Ihre Nachricht!

7 Kommentare für “Ihre Beobachtungen

  1. Eine Antwort von Anonymous

    Die stilisierte Gasmaske mit Sig-Runen, die schon im März auffiel, hat wieder Konjunktur: heute entdeckt am Kronstädter Platz und in der Salzburger Straße. Herr Hobusch ist verständigt.
    Außerdem gibt es einen Aufkleber zum 17.06.: „Für ein gerechtes Deutschland. Damals wie heute Volksaufstand“ – entdeckt an der Ecke Donathstraße-Österreicherstraße.

  2. Eine Antwort von Anonymous

    Heute, Donnerstag um 21.30 Uhr auf dem Nachhauseweg: Haltestelle Schillerplatz steigen 3 Glatzen (und das ist eine phänomenologische Beschreibung) in eindeutig rechtsradikaler Kleidung (Thor Steinar, T-Shirt mit Runen und SS-Totenkopf) und zwei Mädchen in die Bahn ein. Als die Jungs Musik anmachen fragt eines der Mädchen, offenbar neu in der Gruppe: Was ist das denn für rechtes Zeug? und fängt mit einem aus der Gruppe eine Diskussion an, was er denn gegen Dunkelhäutige hätte. Danke für diese Zivilcourage! Leider weiß ich nicht, wie die Diskussion ausging, da die Gruppe ihre Fahrt nach Leuben oder weiter fortsetzte.

  3. Eine Antwort von Anonymous

    Liebe Laubegaster Bürgerinnen und Bürger,
    die im Stadtteil kursierenden Aufkleber „Heimat ist mehr als nur ein Standort“ dürfen guten Gewissens abgekratzt werden. Das Plattenlabel, das sie drucktechnisch vertritt in der rechten Szene zuzuordnen.

  4. Eine Antwort von Anonymous

    Habe heute auf dem Nachhauseweg eine Maske mit Sig-Runen und LA (=Laubegast) CRIME an der Mauer hinter dem Atltolkewitzer Hof entdeckt und angezeigt.

  5. Eine Antwort von Christoph

    Hallo MitstreiterInnen,

    Die Schmiererei an der Donathstraße Ecke Steierische Straße wurde von der Drewag unkenntlich gemacht. In den nächsten Tagen wird ein Künstler die entsprechende Stelle am Häuschen dann überarbeiten. (Vielleicht ist das zum jetzigen Zeitpunkt auch schon passiert…)

    Zuständig für solche Fälle ist bei der DREWAG übrigens:

    Hr. Thomas Hopf
    Liegenschaften / Objektverwaltung

    DREWAG Stadtwerke Dresden GmbH
    Rosenstraße 32, 01067 Dresden
    Tel.: 0351 860 4605
    Fax.: 0351 860 4248
    e-mail: thomas_hopf@drewag.de

    Falls ähnliches in Zukunft an derselben Stelle oder an anderem DREWAG-Eigentum auftritt, ist er der richtige Ansprechpartner.

    Besten Gruß
    Christoph

  6. Eine Antwort von Christoph

    Hallo Mitstreiter,
    An diesem Wochenende habe ich eine neue miese Schmiererei im Stadtteil entdeckt. Die Aufschrift „Sieg Heil“ und darunter ein Hakenkreuz (passenderweise in brauner Farbe) befindet sich am Drewag-Häuschen Donath- Ecke Steirische Straße.
    Habe direkt bei der Polizei angerufen. Werde mich auch noch mal bei der Drewag melden. Vielleicht könnten das auch noch ein paar weitere Leute tun.

    Besten Gruß

  7. Eine Antwort von Ulrike Etz

    Am Dienstag, den 11.10. um 19.30 findet eine „Tellerrand“-Veranstaltung zum Thema „Jüdisches Leben in Dresden“ statt (Bürgersaal Ortsamt Leuben, veranstaltet zusammen mit dem Kirchbauverein Dresden-Leuben). Elena Tanavera, Sozialarbeiterin der Jüdischen Gemeinde und Hildegart Stellmacher werden

    1. Kurze geschichtliche Einführung,
    2. Gemeinde heute,
    3. Jüdische Feste, Traditionen (Was lebt und feiert die Dresdner
    Gemeinde)…

    darbieten.

    Leider gab es gestern einen rechtsextremistischen Übergriff auf unseren Schaukasten an der Kirche: der Schaukasten wurde aufgebrochen und das Plakat entwendet, außerdem klebten mehrere NPD-Aufkleber am Gemäuer.

    Wir befürchten, dass rechtsextreme Störenfriede auftauchen und ich wünsche mir, dass möglichst viele Interessierte dagegenstehen.

Schreibe einen Kommentar

Die E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.